Die Bucht

von Tarrafal ist ca. 20 km lang. Ein System von Höhlen, Grotten, einsamen schwarzen Stränden und bizarren, bunten Felsformationen, die sich unter Wasser fortsetzen. Der vorherrschende N.O. Passat wird durch die hohen Berge blockiert, dadurch ist die See meistens glatt. Diese ungewöhnlichen Konditionen lassen den Atlantik an mehreren Stellen wie einen Bergsee erscheinen. Die Westküste ist ein hervorragendes Angel- und Tauchrevier. Die Artenvielfalt, die Buntheit und die Grösse der Fische sind bemerkenswert. Im Winter gibt es einige Tage wo ein hoher Schwell in die Bucht läuft, dann sind die Bade-, Schnorchel- und Angel-Bedingungen eingeschränkt.
Die Buckelwale haben ihre Babies von Januar bis April in unserem Gewässer. Andere Wal- und Delfinarten kann man das ganze Jahr über antreffen. Die Schildkröten legen ihre Eier im Sommer; die Eier schlüpfen im Herbst.

                 
Zum Anfang
Die Bucht